Zur Projektübersicht

Haus Marek - Wien

Bedingt durch die Schmalheit des Grundstücks wurde mit Feuermauern an die beiden seitlichen Grundgrenzen angebaut. Die halbgeschossig versetzten Grundrisse schmiegen sich so an den Hang, daß die Wohnräume auf beiden Seiten auf Höhe des bestehenden Geländes liegen. Auf Staßenniveau ist eine Garage angeordnet, auf deren Dach sich eine Terrasse mit Blick über Wien befindet.
Die vorgezogenen Feuermauern bilden auf beiden Gartenseiten kleine, von den Nachbarn uneinsehbare Höfe. Im Zentrum des Hauses befindet sich neben der Stiege ein Lichthof, der die einzelnen Ebenen in der vertikalen Dimension verbindet und dem Wohnraum von obenSonnenlicht zuführt. Die im Lichthof angeordnete Treppe lenkt die Bewegung nach oben, zur Terrasse, von der sich der Ausblick über Wien einstellt.

1

3

2